Donnerstag, 21. Oktober 2010

Twitter und die Fernsehsender

Eigentlich hätte ich darüber nie gebloggt, aber ich habe eben einen Artikel gelesen von Quotenmeter.de der mich dazu veranlasste, einfach weil ich den Artikel so schlecht/einseitig fand.

Es twittern die verschiedenen TV-Sender, manche besser, manche auch eher schlechter - in dem Artikel wird fast ausschließlich der Account von Pro Sieben erwähnt und beworben, das entlockte mir ein herzhaftes Lachen.
Wenn ich einen vorbildhaften Twitteraccount aus den TV-Sendern suchen müssten denen ich folge dann wüsste ich schon mal sicher das es Pro Sieben nicht ist, auch den bepriesenen Umgang mit Kritik muss ich wohl mal suchen - aber vielleicht finde ich ihn ja wieder wenn Pro Sieben mich nicht mehr blockt.

Das tut Pro Sieben nämlich wenn man es wagt eine ihrer Sendungen zu kritisieren ... ich weiß gar nicht mehr was ich da so "böses" schrieb, denn es fiel mir ja erst irgendwann mal zufällig auf ... ich glaube aber ich habe nur einmal Kritik geübt, in der Anfangsphase von "Solitary", und dabei geäußert dass ich Sonya Krauss da für ne Fehlplatzierung halte (ich mag ihre Moderation allgemein nicht sonderlich gerne) und das mir die Nichtmoderation bei dem amerikanischen Original besser gefällt.
Und ich schrieb mal das ich es ziemlich doof finde, dass sie in den ersten Solitarytrailern (die während der Sendung liefen und bei der Vorschau auf die nächste Woche) so viel verrieten, anfangs konnte man nämlich im Trailer schon sehen wer in der nächsten Woche geht - das ist mE für eine Show bei der die Frage ist wer gehen muss eher suboptimal.
Sonst fällt mir nix ein was ich geschrieben hab, allerdings ist da mein Hirn auch wirklich eher auf Kurzzeit ausgelegt.

Nach den Erfahrungen mit Pro Sieben und ihrem Twitteraccount wundert mich der lobpreisende Artikel von Quotenmeter doch sehr und es stellt sich die Frage, ob sie vielleicht einfach nur gut bezahlt wurden oder ob man bei Medienmagazinen einfach freundlicher behandelt wird und Quotenmeter es einfach verpasst hat mal unter ihren eigenen Followern nach den Erfahrungen mit den Sendern zu fragen.

Schon bevor ich von Pro Sieben geblockt wurde hatte ich das zufällig in irgendeinem Blogbeitrag von jemandem gelesen, er wunderte sich ebenfalls über die Blockwut von Pro Sieben, ein Einzelfall scheine ich also nicht unbedingt zu sein.
So bleibt dann wohl
Ansonsten versucht man die Meinung der Follower (ProSieben folgt über 30.000 von ihnen) zu den Sendungen (meist positiv, aber auch Kritik scheut man nicht) wiederzugeben.

(Quelle)
mein persönlicher Witz des Tages. (ab da hab ich den Artikel dann auch nicht mehr weitergelesen)
In solchen Momenten weiß ich aber wieder warum ich persönlich irgendwann beschlossen habe DWDL informativer und sympathischer zu finden - sie wirken einfach seriöser und weniger "trashy". Quotenmeter nutze ich nur noch sporadisch wenn es mir um so simple Dinge wie Serienbesetzungen geht - schade eigentlich, ich hätte einen solchen Beitrag über Fernsehsender und Twitter nämlich ehrlich interessant gefunden, wenn er nicht besser die Überschrift "Werbung für pro Sieben und ihren Account" gehabt hätte.

Und damit mein Artikel seinen Namen auch verdient hier dann mal die Übersicht über die TV-Sender denen ich folge (mir noch fehlende/unbekannte sind gerne in den Kommentaren gesehen) und meinem Eindruck dazu:

ARD: Denen folgte ich mal, aber da kamen nur die Meldungen der Tagesschau rein und noch einen Nachrichtenlieferant brauchte ich dann doch nicht. Es tauchte dann noch ein 2 Account auf der persönlicher wirkte aber das sollte wohl ein Fake sein hieß es dann ... mittlerweile weiß ich noch nicht einmal die Namen der Accounts noch.

ZDF: Auch das ZDF twittert ihre Nachrichtenheadlines, wäre für mich persönlich auch unnötig aber nun ja ...
Anders als bei der ARD gibt man auch Programmhinweise, die mE manches Mal etwas ZU oft erfolgen. Die "heute-show" wird z.B. immer sehr oft erwähnt und ich denke am Ausstrahlungstag immer nur "oh heute ist ZDF wieder nur auf heute-show programmiert", führt dazu dass ich dann die Tweets nur ganz ganz schnell überfliege. Weniger wäre da manches Mal mehr.
Sehr gut ist aber die Kommunikation mit den Followern, da hat mich das ZDF sehr positiv überrascht, eben Nachrichten und Sendungshinweisen gibt es nämlich auch persönlicher wirkende Tweets die oft als Reaktion auf Tweets von Followern erfolgen.
Auch Fragen werden äußerst zügig und freundlich beantwortet und Kritik darf man üben ohne geblockt zu werden.
Ich fand z.B. div. Nachrichtenartikel nicht mehr (trotz genutzter Suche) und brauchte sie aber als Quelle für meine Hausarbeit, das ZDF-Twitterteam half mir umgehend mit den richtigen Links weiter nachdem ich sie antwitterte.
Das ZDF hat mich da definitiv am positivsten überrascht, dem verstaubten, öffentlich-rechtlichen Sender hätte ich so viel neumodisches Zeugs gar nicht zugetraut ;)

RTL: Sie haben einen RTL.de Account auf dem Boulevardnews getwittert werden. RTL hatte auch mal einen "RTL Aktuell" Twitteraccount der dann aber irgendwann nicht mehr gepflegt wurde und dann von mir aus der "ich folge" Liste gestrichen wurde (RTL Aktuell seit Dezember 2009 nicht aktualisiert). Sie haben auch einen RTLnow Account auf dem die aktuell eingestellten Serien/Sendungen getwittert werden, der Infogehalt ist auch da logischerweise beschränkt. Dann gibts noch einen Account zu der Serie "Alles was zählt" (AWZ) hinter dem offenbar zumindest ein echter Mensch sitzt denn er reagiert manches Mal und beantwortet Nachfragen. Sonst gibts dort die aktuelle Vorschau, Links zu Backstage-Videos, RTs von Tweets mit Hashtag #awz und kurze Infos. Braucht man sicher nur wenn man die Serie auch anschaut.
Es gibt auch einen "Peter Zwegat" Account, der wird aber nur sporadisch gepflegt und könnte auch ein Fake sein.
Ob RTL noch andere Accounts hat weiß ich nicht, hab ich mich aber auch noch nicht weiter damit beschäftigt.

Sat1: Die gehören zwar zur selben Gruppe wie Pro Sieben, haben mich aber immerhin noch nicht geblockt ;) Auch dort sitzt ein Mensch hinter dem Account und reagiert auch auf Nachfragen, das hab ich vorgestern oder gestern zufällig getestet als ich eine Sendung nicht in der Onlinevideothek finden könnte.

RTL2: kA ob die nen Account haben, wenn bräuchte ich ihn auch nicht weil ich den Sender eigentlich eher nicht schaue - wenn Big Brother läuft haben sie im Normalfall aber einen BB-Twitteraccount, der dann allerdings unter der Masse der BB-Accounts etwas schwieriger zu finden ist.
Sonst fällt mir zu RTL2 nix ein.

Pro Sieben: nunja ... siehe oben ... eigentlich schade, denn an sich fand ich den Account ganz nett weil die dort twitternden nicht so steif wirkten, dass man auf Kritik an Sendungen dann reagiert in dem man blockt ... naja jedem das Seine ...

Vox: Die haben zwar einen Twitteraccount aber der ist bisher nicht sonderlich informativ. Er besteht aus Sendungshinweisen, meist nur auf Hinweise auf den Inhalt von "Prominent" - das kucke ich nie also brauch ich den Account eigentlich nicht.

kabel eins: Auch kabel eins twittert, oft mit Hinweisen zu Lost oder 24 aber auch andern Sendungen, es sitzt aber auch ein Mensch dahinter und es läuft nicht vollautomatisch ab. Auch Fragen der Follwer werden offenbar beantwortet via RTs. (hab ich selbst noch nicht getestet)
Achtung: Beim googlen nach dem Twitteraccount stieß ich auf div. nicht existente Accountnamen und einen der lediglich ein Fanprojekt zu sein scheint. Auffallend auch das es eine Verlinkung zur offiziellen Kabel Eins Homepage gab die noch einen nicht mehr existenten Twitteraccount ausweist
kabel eins hat nun einen eigenen twitter-Feed. Wenn Sie immer auf dem aktuellen Stand darüber sein wollen, was es bei uns Neues gibt - dann setzen Sie uns doch auf Ihre Follow-Liste! Unser Username ist "echtkabeleins":

> http://twitter.com/echtkabeleins

N24: Sie verlinken auf ihre Nachrichten und twittern Eilmeldungen, ebenso dürfte es bei n-tv ablaufen.

Spox: Der Sport-Twitteraccount von "Sky" - zur WM fand ich die Tweets großartig, witzige Kommentare zu Torschützen und zu den Spielen, jetzt lässt er leider stark nach :/. Konzentriert sich hauptsächlich auf die Bundesliga, anderen Sport wie Formel 1, Eishockey etc scheint man eher zu ignorieren.
Naja vielleicht folge ich euch dann zur EM wieder :)

So, das war es dann erst Mal - mehr Sendern folge ich nicht und kann deshalb auch nix dazu schreiben. Meine Highlights sind definitiv @zdfonline und @spox zu WM-Zeiten, enttäuschend sind RTL, die ARD und @ProSieben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen