Mittwoch, 9. März 2011

Keine Qual der Wahl

Dieses Jahr ist Landtagswahl in BaWü und meine Wahlbenachrichtigung liegt nun schon über eine Woche bei mir.
Hätte ich mir nicht vorgenommen zum allerersten Mal zum Wahllokal zu gehen, statt wie sonst immer Briefwahl zu machen, dann wäre meine Stimme sicher schon abgegeben.
Dieses Jahr bin ich mir so klar wie wohl selten wohin mein Kreuz soll, ganz pragmatisch und rational.
Aber für mich gibt es auch nicht viele Alternativen dieses Jahr muss ich sagen.


CDU und FDP kommen für mich nicht nur wg. mangelnder Übereinstimmung mit meiner Meinung nicht in Frage, sondern auch weil sie bisher immer(!) seit Gründung von BaWü (1952) den Ministerpräsidenten stellten und ich eine solche Einseitigkeit generell nicht gut finde.
Die Piraten sind laut Wahl-O-Mat DIE Wahlempfehlung für mich und sie kämen evtl auch in Frage, wenn ich auch nur den Hauch einer Chance sehen würde, dass sie die 5% Hürde schaffen. Aber mal ganz rational betrachtet, die gibt es dieses Jahr in BaWü nicht. Um das zu erreichen müssen die Piraten sicher noch bei einigen Landtagswahlen antreten. Und dieses Jahr ist mir meine Stimme zu wichtig um sie für eine Partei zu "verschwenden" die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht in den Landtag einziehen wird.
So habe ich mich auch mit dem Wahlprogramm nicht näher befasst und war ziemlich überrascht über die wirklich sehr hohe Anzahl an Übereinstimmungen im Wahl-O-Mat, an meiner Wahlentscheidung ändert das aber nichts - sorry Piraten.

Die Linken kommen für mich schon aus reinen Sympathiegründen nicht in Frage, dafür können die hiesigen Linken so gar nichts aber Gregor Gysi ist mir aus irgendwelchen Gründen sowas von unsympathisch... Außerdem ist es auch bei den Linken ja äußerst unsicher ob sie überhaupt in den Landtag einziehen, da wäre die Stimme aber wohl noch besser angelegt als bei den Piraten (die dürften näher an die 5% kommen). Und dann kommt hinzu dass mir die Linken oft dann doch ZU links sind ;) da kommt der Realist in mir durch der sagt "Klingt nett, aber wie wird es umgesetzt" das ist mir oft noch zu unklar (aber vielleicht nur weil ich mich damit nicht genug beschäftige, das mag sein) - Fakt ist jedenfalls die Linke wird mein Kreuz sicher auch nicht erhalten.

Tja und dann wird meine Wahlentscheidung maßgeblich von S21 abhängen, weil mir das wichtig ist und ich die Aussagen die da von Regierungsseite so höre zum Kotzen finde. Deshalb werde ich auch keine Partei wählen können die zwar nette Rosen verteilt aber in einer Koalition mit der CDU S21 freudenstrahlend weiterbaut. (und das Märchen der Bürgerbefragung die man zwar machen will die aber ja nur zeigen soll das alle dafür sind .. nunja das will ich gar nicht hören...)

Ich bin realistisch genug um, nach der Lektüre dieses Artikels der das relativ komplizierte Wahlsystem hier näher betrachtetet, zu bezweifeln ob es tatsächlich einen Politikwechsel gibt - aber ich werde mit meiner Stimme alles dafür versucht haben.
Bei der letzten Wahl wollte ich erst gar nicht wählen, zu klar war das Ergebnis schon im Voraus, aber da ich das Wählen als mein Recht und auch meine Pflicht ansehe tat ich es dann doch - einen Sinn sah ich darin aber eigentlich nicht. (ähnliche Gefühle hatte ich sonst nur bei der Bürgermeisterwahl meines Heimatdorfes, da ist es quasi mein ganzes Leben auch schon die immer selbe Person ... gut finde ich das - unabhängig von seiner Partei - auch nicht und ich bin gespannt welch neue Impulse das Dorf mitnehmen kann wenn er dieses Jahr aus Altersgründen (endlich) abdanken muss)
Dieses Mal habe ich immerhin das Gefühl das meine Stimmabgabe einen Sinn haben könnte und zumindest eine ganz kleine Chance besteht, dass nach fast 60 Jahren mal eine andere Partei den Ministerpräsidenten stellen kann. Natürlich besteht eine recht hohe Chance, dass sich nichts ändert - aber ich habe alles mir mögliche dann versucht.

Kommentare:

  1. Hallo, Hier noch ein Text der dich interessieren könnte, oder warum man nicht taktisch wählen sollte:

    http://www.piratenpartei-bw.de/2011/03/05/warum-man-nicht-taktisch-waehlen-sollte/

    Hier unser Wahlprogramm:

    http://www.piratenpartei-bw.de/wp-content/uploads/wahlprogramm_screen.pdf

    Freundliche Grüße,

    Ihr Piratenpartei Wahlkampfteam ;)

    AntwortenLöschen
  2. *lach* klar dass ihr so argumentieren müsst ;) Eure Argumente überzeugen mich dennoch nicht genug und ich werde dieses Jahr mit dem Hintergrund "Machtwechsel" wählen und eben nicht nur "es soll sich in der Politik vielleicht was ändern"
    Wäre die Wahl so unspektakulär wie die letzte wäre meine Stimme ganz klar orange geworden, für mich ist die Wahl aber - zumindest gefühlt - wichtiger.
    Natürlich müssen die Piraten daran glauben die 5% zu knacken, ich halte es jedoch für ein Ding der Unmöglichkeit. Bei der BTW hab ich die Piraten gerne gewählt und hatte sogar die Hoffnung, dass sie ganz evtl. die 5% knacken könnten, das hat um Meilen nicht geklappt. Das war dann zwar schade, aber ich hatte dennoch ein gutes Gefühl mit meiner Stimmabgabe. Das wäre hier nicht so wenn die Piraten es nicht schaffen und die CDU weiterhin an der Macht bliebe.

    BaWü ist (lt Wikipedia) eines der am rechts wählenden alten Bundesländer und hier herrscht bis auf 2 Ausnahmen (wenn ich das richtig gelesen hab war immerhin 2mal in knapp 60 Jahren die SPD an der Regierung beteiligt) der immer gleich schwarze (bzw. schwarz-gelbe) Filz und den Leuten wird es nicht zu eintönig, da hat sowas Alternatives wie die Piraten erst mal keinen Platz und vor allem lässt sich die BaWü-CDU die sich so sicher sein kann ganz sicher nicht von 2 piratenprozenten beeindrucken.

    Im Bund war das damals mE eine andere Situation, da war das Thema Netzsperren gerade akut und man sah die 2% als eine Art Warnschuss an die zeigten "Huch da besteht ein Bürgerinteresse".
    In BaWü häte das denke ich, selbst wenn hier die gleiche Situation wäre diesen Effekt nicht, schon alleine deshalb, weil die CDU sich viel zu sicher fühlen kann.

    Ihr müsst das anders sehen, das ist völlig klar - als realistisch betrachte ich eure Argumnte jedoch (leider) nicht.

    AntwortenLöschen
  3. Ich vermisse die Grünen in Deiner Aufzählung, was ist mit diesen? Davon abgesehen ist es nie Verschwendung, wenn eine Partei nicht in den Landtag kommt. Denn 2-3 % sind auch schon ein Zeichen, und deuten an, dass die anderen Parteien an Wählbarkeit verlieren.

    Was links betrifft: Landtag und Bundestag sind immer noch zwei paar verschiedene Schuhe. Mit DDR-Nostalgie dürften die Bawü-Linken wenig am Hut haben, und vielleicht auch ein bisserl realistischer sein ?

    AntwortenLöschen
  4. Über den kommentar wurde ich jetzt erst benachrichtigt *staun*.
    Die Grünen ... tja die werden wenn sie bis zur Wahl nicht noch einen Riesenbock schießen mein Kreuz erhalten, weil sie sich klar gegen S21 positioniert hatten.

    Hier vor Ort ist sogar die SPD gegen S21, wählbar macht sie das auf Landesebene halt dennoch nicht.

    Normalerweise würde ich Dir zustimmen mit dem Scheitern an der 5% Hürde, dieses Jahr wäre es für mich aber eben Verschwendung und es liegt völlig außerhalb meiner Vorstellungskraft, dass die hier seit über 50 Jahren regierende CDU sich von 2 oder 3 Prozentchen einer Piratenpartei oder der Linken beeindrucken lassen würde - die lassen sich ja so lange sie regieren können nicht mal von deutlich mehr Oppositonsprozenten beeindrucken.
    Sowas kann mE auf Bundesebene funktionieren, aber hier in BaWü mE nicht.

    Die Linken würde ich, ganz unabhängig von der Sympathiesache, aber auch deshalb nicht wählen weil es ebenfalls nicht sicher ist ob sie den Einzug in den Landtag schaffen (denn das alleine wäre ja in BaWü schon quasi sensationell) und auch weil ich das Wahlrecht zu wenig durchblicke um mir klar zu werden was nun schlechter für die Regierung wäre. Ein Artikel schreibt es wäre gut für CDU/FDP wenn die Linke einziehen würden, der andere schreibt es wäre gut wenn sie nicht einziehen - von Parteien sind da keine objektiven Aussagen zu erwarten also geht mein Kreuz dahin wo es sicher nicht so gut für die jetzige Regierung ist und am ehesten zu einem Wechsel führen könnte.

    AntwortenLöschen