Montag, 26. Dezember 2011

Meine Tassen VI

Passend zu Weihnachten gibt es auch mal wieder eine Tasse aus meinem Geschirrschrank ;)
Ich hoffe ihr hattet alle schöne, besinnliche und nicht zu stressige Weihnachtstage.
Die Tasse wurde mir tatsächlich mal zu Weihnachten geschenkt und ich mag sie ja schon weil sie grün ist und außerdem schön hoch.

Sonntag, 11. Dezember 2011

Camilla Grebe, Åsa Träff - Die Therapeutin

Ich kannte die Autoren überhaupt nicht und ging mit meiner gewohnten "Nordlichterskepsis" an das Buch als es mir geliehen wurde. Obwohl ich diese Skepsis nach Nesbo und Larsson ja auch endlich mal ablegen könnte.
Dennoch, die Inhaltsangabe klang vielversprechend und ich war neugierig.
Inhalt:
Alles nur Einbildung oder echte Bedrohung? Siri Bergmann arbeitet als Psychotherapeutin in einer kleinen Gemeinschaftspraxis mitten in Stockholm. Sie ist den Umgang mit seelischen Abgründen und schmerzhaften Geheimnissen gewohnt. Es ist ihr täglich Brot. Doch im Moment hat sie vor allem mit sich selbst zu kämpfen. Seit ihr Mann bei einem Tauchgang vor einem Jahr tödlich verunglückt ist, lebt sie vollkommen abgeschieden in einem kleinen Haus am Meer. Trotz ihrer panischen Angst vor der Dunkelheit will sie sich beweisen, dass sie mit dem Alleinsein zurechtkommt. Dass sie sich beobachtet fühlt, bildet sie sich vielleicht nur ein. Dass ihre Katze nicht mehr auftaucht, hat wahrscheinlich nichts zu bedeuten. Aber als sie eines Morgens beim Schwimmen im Meer auf die Leiche einer Patientin stößt, nimmt der Alptraum Gestalt an: Hat Siri als Therapeutin versagt - oder will jemand ihr Leben zerstören?

Mein Fazit fällt ziemlich klar aus. Sehr gut zu lesende Schreibweise, was ich ja nicht von allen Nordlichtern so gewohnt bin, interessante Figuren, spannender Fall und damit ein gutes Buch. Ich hab das Buch relativ flott beendet und mich nie gelangweilt und es ist jetzt schon klar, den Nachfolgeband muss ich auch lesen.
Stellenweise hab ich mich in Siris Haus sogar ein bisschen mitgegruselt.
Der heißt "Trauma" und ist leider preislich deutlich angezogen mit knapp 15 Euro :( deshalb muss er noch etwas warten.
Ich fühlte mich gut unterhalten beim Lesen von "Die Therapeutin" und bin gespannt auf die weiteren Bände des Autorenduos Camilla Grebe & Åsa Träff.

Das Buch hat 432 Seiten und ist im btb Verlag als Taschenbuch für 9,99€ erschienen. Auch als EBook und Hörbuch ist es aber erhältlich. Eine Lesprobe findet ihr auf der verlinkten Verlagsseite, falls ihr euch ein Bild vom Schreibstil machen wollt.

Erebos von Ursula Poznanski

Von Erebos hab ich bisher nur Positives gehört, eigentlich ausschließlich großes Lob und wahre Begeisterungsstürme.
Irgendwann wurde ich dann auch mal neugierig und konnte es mir leihen.

Inhalt:
In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht – Erebos. Als Raubkopie geht es von Hand zu Hand und wer es spielt, kommt nicht mehr davon los. Dabei sind die Spielregeln äußerst streng: Jeder hat nur eine Chance, Erebos zu spielen. Er darf mit niemandem darüber reden und muss immer allein spielen. Und - wer gegen die Spielregeln verstößt oder seine Aufgaben nicht erfüllt, fliegt raus und kann das Spiel auch nicht mehr starten. Merkwürdig ist aber, dass die Aufgaben, die Erebos stellt, nicht in der Welt von Erebos, sondern in der Wirklichkeit ausgeführt werden müssen. Die Fiktion des Spiels und die Realität verschwimmen auf irritierende Weise.