Samstag, 26. Januar 2013

Rosinenbrot

Laugenbrötchen 24.01.2013
Weil davon noch Hefe übrig war wurde es mal wieder Zeit für ein Rosinenbrot :)
Ich hasse Rosinen ja, mag ich ausschließlich in Rosinenbrot und in sonst gar nix.

Das Originalrezept lautet so:
500g Mehl
1 Pck Trockenhefe
1/4l lauwarme Milch
60g Butter
1 Ei
100g Rosinen
50g Zucker
1 Vanillezucker

Ich mag Trockenhefe nicht sonderlich  und nehme deshalb immer richtige, der Einfachheit halber einen Würfel.
Da für mich das Rosinenbrot süß schmecken muss kommen auch 75g Zucker rein. Wenn man es eh mit Nutella/Marmelade isst oder weniger süß mag reichen die 50 auch.

Heute habe ich dann die Mengen angepasst, durch das nicht teilbare Ei musste ich aber Mehl nachkippen (und dann dadurch auch Zucker), keine Ahnung wieviel - bis es eben passte/schmeckte.

Zubereitet wird es wie jeder andere Hefeteig auch (ich mache ja nie einen Vorteig) und wenn es dann gegangen ist darf es auf's Backblech und bei 170° Umluft in den vorgeheizten Ofen (Mitte) für ca 30 min. (etwas weniger bei einem der mehr Gas gibt)

Mhhmmm :) Und fertig :)

lauwarm mit Butter = perfekt

Die Reste ;)
Solltet ihr es nachbacken freu ich mich über eure Backerfahrung damit ;) (oder die Esserfahrung *fg*)

Kommentare:

  1. Hallo Lachgas,

    danke für das Rezept!

    Wie lange lässt du den Teig in etwa gehen? Durch "Das Brot" (Topfbrot, No-Knead-Brot) habe ich sofort gedacht "ui, gleich mal den Teig ansetzen, damit ich morgen backen kann". Dann fiel mir wieder ein dass man normalerweise den Teig ja keine 24 Stunden gehen lässt. :D

    LG
    Urrmeli

    AntwortenLöschen
  2. hihi :) Sttimmt, "das Brot" hab ich schon lange nicht mehr gemacht :)
    Ich lasse ihn so ne halbe Std oder so gehen, bis er sich ungefähr verdoppelt hat und schöne Bläschen hat.

    AntwortenLöschen