Mittwoch, 20. Februar 2013

Oh, mBdB macht dicht?!

Da stolper ich zufällig auf Facebook über die Info, dass die Tauschbörse "MeinBuch-deinBuch" Ende Februar dicht macht und muss sagen ich bin verärgert.
Warum muss ich das zufällig auf Facebook lesen? Wenn ihr mir EMails über neue Nachrichten schicken könnt (jemand hat ein Buch eingestellt) und mir mitteilen könnt, dass ihr ja Kosten habt und ich wenn ich jährlich Betrag x zahle nen goldenen Lolli krieg (natürlich nicht ernsthaft), dann könnt ihr mir verdammt noch mal auch ne EMail schreiben, dass ihr den Betrieb einstellt und ich meine noch vorhandenen Gutscheine vielleicht noch vertauschen sollte.

Ich war da selten, weil es eh kaum Bücher gab die mich interessierten (und ich auch selten was getauscht hab, aber meine Tauschaktivitäten eh zurückgefahren hab), aber bei sowas wichtigem würde ich erwarten, dass eine Mail in meinem Postfach landet und es ne angemessene Frist zur Kontoauflösung gibt.

ja, ich weiß man kann ja jetzt "sein Guthaben aufheben" - das werde ich nicht tun, über eine Wiederaufnahme erfahre ich dann auch nur über Facebook in ner ganz anderen Gruppe oder wie?

Naja, damit hat sich der bei mir eh schon stark vernachlässigte (und schlecht laufende) Büchertausch dann aber wohl erledigt.
Beim Tauschgnom läuft ja noch weniger als bei mBdB und bei Tauschticket werde ich garantiert kein Geld aufladen (immer noch zehre ich vom Guthaben der Umstellung, aber deshalb wird auch nur seeehr bewusst getauscht).

Ja, ich weiß, es gibt noch Tauschmuh und Tauschbillet - bei ersterer hält mich schon der bloße Name davon ab sie mir anzuschauen, außerdem ging sie - was ich so lesen konnte - aus irgendeiner Gruppe/Forum hervor und das 5. Rad am Wagen in einer Gruppe Menschen die sich kennen und ihre guten Bücher untereinander weitergeben muss ich nicht sein - und mich da erst wieder in Foren reinwuseln ... nein auch das muss nicht mehr sein. (und offenbar kosten einige Funktionen bei dem muh auch ... nein danke lass ich bleiben)

Tauschmüde nennt sich das wohl, mal sehen was ich mit den gelesenen Papierbüchern zukünftig tue. Bei den EBooks stellt sich das Problem ja zum Glück nicht.